News

ÖÄK: Mehr Hausapotheken für bessere Patientenversorgung

31.10.2019 – Dass die Gesundheitsministerin die Empfehlungen der Bundeswettbewerbsbehörde zur Liberalisierung ignoriert, sorgt für Unverständnis bei der Österreichischen Ärztekammer

Mehr Patientensicherheit durch offenere Fehlerkultur

23.10.2019 – 10 Jahre Critical Incident Reporting System CIRSmedical.at

Ärztemangel - BWB fordert Liberalisierung bei Hausapotheken

21.10.2019 – Wettbewerbsbehörde empfiehlt Deregulierung - Hausärztemangel verschärft sich im nächsten Jahrzehnt - Hausapotheken "entscheidendes Instrument"

„Allgemeinmediziner – ein Beruf, für den es sich zu arbeiten lohnt“

01.10.2019 – Edgar Wutscher, BSAM-Obmann der ÖÄK, zog ein sehr positives Resümee aus dem „Tag der Allgemeinmedizin". Er betont die Rolle des Allgemeinmediziners als „erster Ansprechpartner und Lotse durch das Gesundheitssystem".

ÖÄK-Wutscher: Hausapotheken stärken

13.09.2019 – Statt Prinzipienkämpfen müsse wieder die Patientenversorgung im Mittelpunkt stehen

Apothekenmonopol behindert ärztliche Versorgung

13.09.2019 – Präsident Wechselberger fordert Deregulierung zum Ausbau der ärztlichen Hausapotheken

Vertritt der Patientenanwalt noch die Patienten?

19.08.2019 – Das Patientenwohl muss endlich wieder im Vordergrund stehen, fordert Edgar Wutscher, Obmann Bundessektion Allgemeinmedizin der ÖÄK.

Ärztekammer für Tirol zu Mängeln in der Medikamentenversorgung

14.08.2019 – Systemversagen trotz Monopol für Apotheken

ÖÄK-Wutscher: „Bedeutung der Hausärzte in der Gesundheitsversorgung wird weiter zunehmen“

08.07.2019 – Hohe Patientenzufriedenheit mit Leistungen der Allgemeinmediziner – niedergelassener Bereich muss konsequent ausgebaut werden.

Top-ForscherInnen für die Infektionsbekämpfung: 4,1 Millionen Euro für EU-Doktoratsprogramm an der Medizin Uni Innsbruck

25.06.2019 – Die zukünftigen Top-ForscherInnen in der Bekämpfung „opportunistischer Infektionen", einer der weltweit häufigsten Todesursachen, sollen von der Medizin Uni Innsbruck in Kooperationen mit Einrichtungen in ganz Europa ausgebildet werden: Im Dezember startet das innovative Doktoratsprogramm CORVOS an zehn Universitäten. Ziel ist es, WissenschafterInnen auszubilden, die neue Wege in der Infektionsbekämpfung entwickeln. Die Ausschreibung war hochkompetitiv.