Oberarzt (m/w) für die Abteilung Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin

Dienstort
Krankenhaus Rotthalmünster, Simbacher Straße 35
Voraussetzungen
Erwünscht
Aufgaben
Beginn
ab sofort
Kommentar
Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. IHR ARBEITSPLATZ: Im Krankenhaus Rotthalmünster werden stationär jährlich ca. 2.500 chirurgische Patienten behandelt (davon ca. 1.400 unfallchirurgische Patienten), mit steigender Tendenz. Die unfallchirurgische Abteilung ist als Endoprothesenzentrum zertifiziert. Für 2018 ist auch die Zertifizierung zum regionalen Traumazentrum geplant. Die Abteilung für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin umfasst 30 Betten, sie besteht aktuell aus dem Chefarzt, 4 Oberärzten / Fachärzten und 6 Assistenten. DAS ZEICHNET SIE AUS: Sie sind Facharzt für Unfallchirurgie/Orthopädie mit der Zusatzbezeichnung "spezielle Unfallchirurgie" oder Facharzt für Chirurgie mit Zusatzbezeichnung "Unfallchirurgie" oder Assistenzarzt im fortgeschrittenen Weiterbildungsstadium • Sie haben Erfahrung in der Endoprothetik MEDIZINISCHE SCHWERPUNKTE: Gesamtes Spektrum der Unfallchirurgie mit modernsten Methoden wie minimalinvasive Versorgung von Frakturen langer Röhrenknochen (intramedullär und biologische Plattenosteosynthesen), Becken- und Acetabulumfrakturen sowie die komplette Versorgung von Verletzungen der Wirbelsäule (HWS bis LWS – minimalinvasiv von dorsal und ventral, ggf. thorakoskopisch) • Sporttraumatologie mit Arthroskopie von Schulter (SAD, ACG-Resektion, Bankart- und SLAP-Repair, RM-Naht), Ellenbogen und Knie (Meniskusnaht – all-inside, VKB-Plastik mit Harmstring, Knorpeltransfer – OATS, MPFL-Plastik) • Gelenknahe Umstellung (HTO) • Primär- und Revisionsendoprothetik von Schulter, Ellenbogen (Fraktur), Hüfte (MIS-Zugang) und Knie (Monoschlitten, ggf. in Kombination mit PFJ, sowie bikondylärer Schlitten) als auch deren Wechsel • Fuß- und Handchirurgie WIR BIETEN: Vergütung nach TV-Ärzte/VKA mit allen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes • Kontinuierliche Fortbildung und Kostenübernahme für ausgewählte externe Fortbildungen • Umzugskostenbeihilfe • Unterstützung bei der Dokumentation durch eine Dokumentationsassistentin • Zertifiziertes, umfassendes Qualitäts- (DIN : ISO 9001) und betriebliches Umweltmanagementsystem (EMAS) • Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes • Umzugskostenbeihilfe Jahresbruttogehalt in Vollzeit: zwischen EUR 85.032,- und EUR 97.176,- zzgl. Rufdienst-Vergütung, Überstundenvergütung und Poolbeteiligung. Verhandlungsbereitschaft bzgl. über- oder außertariflicher Vergütung vorhanden.
Kontakt
Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Herr Chefarzt Dr. Thomas Skrebsky unter Tel.: 08533/99-1333 gerne zur Verfügung. Hier online bewerben: www.ge-passau.de/?p=1546 oder per E-mail an: Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen Herr Josef Mader, Personalleiter jmader@ge-passau.de