Assistenzarzt / Assistenzärztin Neurologie

Sonstige Tiroler Krankenanstalten
A.ö. BKH Kufstein (Tirol)
nach Vereinbarung

Erwünscht

Die Abteilung für Neurologie im BKH Kufstein ist für die Versorgung des Bezirks Kufstein und des Bezirks Kitzbühel zuständig. Dies entspricht einer Einwohnerzahl von ca. 160.000. Die Abteilung für Neurologie umfasst derzeit 34 systemisierte Betten, davon 4 Betten auf der Schlaganfalleinheit und 6 Akutnachsorgebetten. Der durchschnittliche Patientenstand an der Neurologischen Abteilung liegt regelmäßig zwischen 40 und 50 Patienten.

Aufgaben

Der Aufgaben- und Tätigkeitsbereich eines/r Ausbildungsassistent/in umfasst neben der Tätigkeit auf der neurologischen Allgemein- und Akutstation die Versorgung der Akutaufnahmen an der Schlaganfalleinheit sowie deren stationäre Weiterbetreuung, weiters die Tätigkeit in der Akut- und Allgemeinambulanz und in verschiedenen Spezialambulanzen unter entsprechender fachärztlicher Anleitung. Die Tätigkeit im stationären und ambulanten Bereich ist so konzipiert, dass nach entsprechender Einschulung durch erfahrene Fachärzte/innen eine relativ selbständige Tätigkeit unter fachärztlicher Kontrolle angestrebt wird. Neben dem Tätigkeitsbereich auf den Stationen und in der Ambulanz besteht die Möglichkeit die verschiedenen neurologischen Zusatzdiagnostikverfahren wie Ultraschall in der Neurologie, Elektroenzephalographie, Elektromyographie/Elektroneurographie und Evozierte Potentiale zu erlernen.

Die regelmäßige Absolvierung von Nacht- und Wochenenddiensten stellt einen integralen Teil der Facharztausbildung dar. Nach der Sonderfach-Grundausbildung ist die Absolvierung der Sonderfach-Schwerpunktausbildungen in den Modulen Vertieftes Schlaganfallmanagement, Neurorehabilitation, und Neurogeriatrie an der Neurologischen Abteilung möglich, die Module Klinische Neurophysiologie und Notfall-, Intermediate Care und Intensivneurologie können in Kooperation mit der Universitätsklinik für Neurologie Innsbruck bzw. in Kooperation mit der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin im Haus absolviert werden.

Kommentar

Die Entlohnung und der Anstellungsvertrag richten sich nach den Bestimmungen des G-VBG. Das Jahresbruttogehalt beträgt bei einer durchschnittlichen 48-Stunden-Woche ca. € 63.500,- brutto. Die tatsächliche Einstufung erfolgt unter Berücksichtigung der Ausbildung und Berufserfahrung (Vordienstzeiten).

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Prim. Univ.-Doz. Dr. Klaus Berek, Leiter der Abteilung für Neurologie unter der Telefonnummer (+43)(0)5372/6966-3400 zur Verfügung.

Kontakt

Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen an den Ärztlichen Direktor des A.ö. Bezirkskrankenhauses Kufstein, zH Herrn Prim. Univ. Doz. Dr. Carl Miller, Endach 27, 6330 Kufstein. e-mail: eva.moelg@bkh-kufstein.at