03.04.2020 Update: Neue Vorgehensweise bei der Beantragung der Kurzarbeitsbeihilfe und Anleitung zur Eröffnung eines eAMS-Kontos

03.04.2020

Vorgangsweise mit dem AMS und der Gewerkschaft für Privatangestellte; Eröffnung eines eAMS-Kontos für die Auszahlung der COVID-19-Kurzarbeitsbeihilfe

Nach intensiven Gesprächen mit dem AMS Tirol ist es gelungen, den Prozess zur Beantragung der Kurzarbeitsbeihilfe etwas zu erleichtern. Es wurde zwischen der Ärztekammer für Tirol und dem AMS Tirol eine Pauschalermächtigung hinsichtlich der Sozialpartner-Einzelvereinbarungen abgeschlossen. Das bedeutet, dass die Sozialpartner-Einzelvereinbarung von den Ärztinnen und Ärzten nicht mehr bei der Ärztekammer für Tirol zur Unterschrifteneinholung eingereicht werden muss. Auch eine Übersendung der Sozialpartner-Einzelvereinbarung an die Gewerkschaft der Privatangestellten ist ab sofort nicht mehr notwendig.

Aufgrund neuer gesetzlicher Richtlinien musste die Sozialpartner-Einzelvereinbarung angepasst werden. Die aktuelle Version ist auf unserer Homepage abrufbar:
https://www.aektirol.at/coronavirus/aktuelle-information-zur-covid-19-kurzarbeit

Bereits beim AMS eingereichte Unterlagen bleiben davon unberührt.

Wir haben folgende weitere Vorgangsweise mit dem AMS und der Gewerkschaft für Privatangestellte besprochen:
Sie können Ihren AMS-Antrag mit der von Ihnen unterfertigten Sozialpartner-Einzelvereinbarung (zu finden hier)  beim AMS einreichen - bitte mit kurzer Begründung über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten (Verweis auf Corona-Krise und Folgemaßnahmen) und Zustimmung (Unterschriften) der von der Kurzarbeit betroffenen MitarbeiterInnen. Die Unterschriften der Ärztekammer für Tirol und der Gewerkschaft sind wie oben beschrieben nicht mehr notwendig.

Entsprechende Informationen zum AMS-Antrag finden Sie auf der Homepage des AMS:
https://www.ams.at/unternehmen/personalsicherung-und-fruehwarnsystem/kurzarbeit#wannundwomssensieihrkurzarbeitsbegehrenbeantragen


Eröffnung eines eAMS-Kontos für die Auszahlung der COVID-19-Kurzarbeitsbeihilfe:
Nach Auskunft des AMS kann eine Auszahlung für die COVID-19-Kurzarbeitsbeihilfe ausschließlich bei Bestehen eines eAMS-Kontos erfolgen.
Falls Sie noch kein eAMS-Konto haben, finden Sie den Antrag zur Eröffnung dieses eAMS-Kontos und die Informationen zur Registrierung hier:
https://www.ams.at/unternehmen/service-zur-personalsuche/eams-konto--ein-konto--viele-vorteile#wiekommensiezuihremeamskonto

Bitte beachten Sie, dass dem Antrag der Registrierung eines eAMS-Konto neben der Kopie Ihres Lichtbildausweises ein Auszug aus dem „Ergänzungsregister für sonstige Betroffene“ als Unternehmensnachweis (= Nachweis der Vertretungsbefugnis) beizulegen ist.

Diesen Auszug können Sie im Ergänzungsregister für sonstige Betroffene wie folgt abrufen:
https://www.ersb.gv.at/ersb/faces/ErsbMain.xhtml

  • nach Aufrufen des Links auf "Beauskunftung" klicken
  • auf den Reiter "Funktionsträger" wechseln
  • bei "natürliche Personen" Vorname, Nachname und Geburtsdatum eintragen
  • auf "SUCHEN" klicken
  • nun wird Ihnen im unteren Bereich Ihre Ordnungsnummer angezeigt
  • bei Ihrem Eintrag klicken sie dann auf das PDF-Symbol rechts unterhalb des Druckersymbols

Dieser Auszug (in PDF-Format) ist dem Antrag auf Eröffnung eines eAMS-Kontos beizulegen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Präsident:
Dr. Artur Wechselberger

zurück