30.10.2020 Update: Aktuelle Informationen betreffend Coronavirus (SARS-CoV-2)

30.10.2020

ÖGK und Gesundheitsministerium verweigern Kostenerstattung für Antigen- oder PCR-Tests durch Wahlärzte

Wir erlauben uns Ihnen wieder Informationen im Zusammenhang mit der COVID-19 Erkrankung zu übermitteln:

ÖGK und Gesundheitsministerium verweigern Kostenerstattung für Antigen- oder PCR-Tests durch Wahlärzte:
Wir wurden nunmehr darüber in Kenntnis gesetzt, dass Antigen- oder PCR-Tests durch Wahlärzte von den Krankenkassen den Patienten nicht refundiert werden. Die Erbringung zu den verordneten Bedingungen sollte den Intentionen des zuständigen Bundesministeriums zufolge ausschließlich auf Kassenvertragsärzte beschränkt werden. Der Auffassung der ÖGK zufolge handelt es sich bei diesen Tests selbst bei Vorliegen von Symptomen um keine Krankenbehandlung, sondern um eine epidemiologische Maßnahme in Zusammenhang mit der Pandemie. Die Tests gelten daher streng betrachtet nicht als Kassenleistung, sondern eine epidemiologische Leistung des Bundes. Aus diesem Grund ist eine Kostenerstattung für diese Tests an PatientInnen von WahlärztInnen nach Ansicht der ÖGK und des Gesundheitsministeriums ausgeschlossen.

Selbstverständlich ist es möglich und erlaubt, als WahlärztIn den Patienten privat Antigen- und/oder PCR-Tests anzubieten. Da die Möglichkeit, COVID-19-Tests auf Kassenkosten medial breit kommuniziert wurde, sollten die PatientInnen zur Vermeidung von Missverständnissen vom Wahlarzt/von der Wahlärztin vor der Testung über die privat zu bezahlenden Kosten aufgeklärt werden. Sollte ein Patient der Meinung sein, dass ihm ein Kostenersatz trotzdem zusteht, kann er sich zur Durchsetzung dieses Ansuchens an seine Interessenvertretung wenden.

zurück