16.06.2020 Update: Aktuelle Informationen betreffend Coronavirus (SARS-CoV-2)

16.06.2020

Änderungen der Lockerungsverordnung – weiterhin Schutzmaßnahmen wie Mund-Nasenschutz in Ordinationen, Meldung von COVID-19 Verdachtsfällen, Schreiben des Landes Tirol zur Bevorratung und Beschaffung von Schutzausrüstung

Wir erlauben uns Ihnen wieder Informationen im Zusammenhang mit der COVID-19 Erkrankung zu übermitteln:

Änderungen der Lockerungsverordnung – weiterhin Schutzmaßnahmen wie Mund-Nasenschutz in Ordinationen:
Beim Betreten von Orten, an denen Gesundheits- und Pflegedienstleistungen erbracht werden (z.B: Ordinationen) hat gemäß den Bestimmungen der Lockerungsverordnung der Ordinationsinhaber durch geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko zu minimieren. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die noch immer aufrechten Empfehlungen der Bundeskurie der niedergelassenen Ärzte zu Maßnahmen und Empfehlungen für Ordinationen in der COVID-19 Pandemie wonach sowohl Ärzte und Ordinationsmitarbeiter als auch Patienten, die eine Ordination aufsuchen, zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes verpflichtet sind (Seite 10 ff der Empfehlungen). Die gesamte Lockerungsverordnung finden Sie hier.

Meldung von COVID-19 Verdachtsfällen:
COVID-19 Verdachtsfälle sollen weiterhin auf die Nummer 1450 verwiesen werden oder können vom behandelnden Arzt über die E-Mail-Adresse corona@leitstelle.tirol eingemeldet werden. Eine Meldung an die angeführte E-Mail-Adresse entspricht einer behördlichen Meldung nach dem Epidemiegesetz, sodass eine obligate PCR-Testung durchgeführt werden kann.

Schreiben des Landes Tirol zur Bevorratung und Beschaffung von Schutzausrüstung:
Im Anhang dürfen wir Ihnen ein Schreiben der Landessanitätsdirektion zur Bevorratung und Beschaffung von Schutzausrüstung weiterleiten. Sie können über das bestehende "Material Versorgungssystem" (MVS) kostenpflichtig Schutzausrüstung zur Deckung des eigenen Bedarfs bestellen. Ende April 2020 haben Sie die Zugangsdaten zum MVS des Landes Tirol erhalten. Sollten Sie die Zugangsdaten nicht mehr zur Verfügung haben und eine Bestellung durchführen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: material.corona(at)tirol.gv.at

zurück