01.07.2020 Update: Aktuelle Informationen betreffend Coronavirus (SARS-CoV-2)

01.07.2020

COVID-19-Risiko-Atteste: Verlängerung bis 31.7.2020, Information der Landessanitätsdirektion Tirol vom 26.6.2020

Wir erlauben uns Ihnen wieder Informationen im Zusammenhang mit der COVID-19 Erkrankung zu übermitteln:

COVID-19-Risiko-Atteste: Verlängerung bis 31.7.2020:
Wie bereits mitgeteilt, ist die Möglichkeit der Ausstellung von COVID-19-Risiko-Attesten bis 31.7.2020 verlängert worden. Die entsprechende Verordnung zur Ausstellung von Risikoattesten (siehe Anhang) wurde nunmehr kundgemacht.

Information der Landessanitätsdirektion Tirol vom 26.6.2020:
In den letzten Tagen sollten Sie beigefügte Information der Landessanitätsdirektion Tirol erhalten haben. Ergänzend dürfen wir darauf hinweisen, dass COVID-19 Verdachtsfälle weiterhin auf die Nummer 1450 verwiesen oder vom behandelnden Arzt über die E-Mail-Adresse corona(at)leitstelle.tirol eingemeldet werden können. Eine Meldung an die angeführte E-Mail-Adresse entspricht einer behördlichen Meldung nach dem Epidemiegesetz. Ein Verweis (auch telefonisch) des Patienten an die 1450 gilt als Verdacht, der eine Verdachtsmeldung des Arztes an die Behörde notwendig macht.

Die Landessanitätsdirektion Tirol empfiehlt daher den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in jedem Fall eine Meldung von Verdachtsfällen an die oben angeführte E-Mail-Adresse (corona(at)leitstelle.tirol) unter Anführung der im Schreiben der Landessanitätsdirektion angeführten Angaben. Damit ist auch die Meldepflicht des Arztes nach dem Epidemiegesetz erfüllt.

zurück