Aktuelles

Eine aktuelle Umfrage der Österreichischen Ärztekammer identifiziert massive Job-Hemmnisse für Frauen in der Medizin. Familienplanung und Kinderbetreuung wurden am häufigsten als Karrierehindernis genannt.

 

Krankenhausbetreiber müssen mit den Gemeinden und Privatinitiativen intensiv zusammenarbeiten, um Spitalsärztinnen eine flexible Kinderbetreuung in ausreichendem Umfang zur Verfügung zu stellen. Ausfallszeiten durch Karenz sowie Teilzeit für Ärztinnen gehören fix in die Personalbedarfsplanung der Krankenhausträger. Und Karrieremodelle sollten so gestaltet sein, dass sie auch für Ärztinnen in Frage kommen. Das sind einige der Forderungen, die die Referentin für Gender-Mainstreaming und spezifische Berufs- und Karrieremodelle von Ärztinnen der Österreichischen Ärztekammer, Petra Preiss, anlässlich des bevorstehenden Welt-Frauentags am 8. März aufstellt. Denn obwohl die Medizin immer weiblicher wird, haben Ärztinnen nach wie vor mit Benachteiligungen, was sowohl Ausbildung als auch ärztliche Tätigkeit betrifft, sowie mit massiven Karrierehemmnissen zu rechnen.

Das hat auch eine Studie bestätigt, die kürzlich im Auftrag der Österreichischen Ärztekammer von Peter Hajek Public Opinion Strategies erstellt wurde (Onlinebefragung von 2.497 österreichischen Ärztinnen = 11,3 Prozent der Grundgesamtheit von ca. 22.050 Ärztinnen).

Demnach sind 33 Prozent der Ärztinnen nicht in dem Fachbereich tätig, auf den sie sich ursprünglich spezialisieren wollten, bei 42 Prozent von ihnen war die Familienplanung ausschlaggebend dafür. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird mit einem Mittelwert von 3,2 „nur sehr mäßig" beurteilt, wie Studienautorin Alexandra Siegl ausführt.

Generell waren Familienplanung und Kinderbetreuung das bei Weitem am häufigsten genannte Karrierehindernis: Fast zwei Drittel aller Ärztinnen in Österreich (61 Prozent) sehen diese Parameter als Grund dafür, beruflich nicht entsprechend weiterzukommen. Danach folgen zu wenig Förderung durch Vorgesetzte (37 Prozent), zu wenig Förderung in der Turnusausbildung in relevanten Wissensbereichen (32 Prozent), die Bevorzugung von Männern bei interessanten Jobs bzw. Führungspositionen (31 Prozent) sowie der Umstand, dass Ärztinnen generell weniger zugetraut wird als Ärzten (30 Prozent, Mehrfachnennungen möglich).

Die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie dürfte mit ein Grund dafür sein, dass deutlich mehr Spitalsärztinnen in den Wahlarztbereich (61 Prozent jener, die in Zukunft niedergelassen arbeiten möchten) tendieren als in den Kassenbereich (20 Prozent). Preiss erklärt sich dies mit einem anderen schon lange bekannten Faktum, das auch durch die aktuelle Studie wieder untermauert wurde. Demnach gaben 67 Prozent der befragten Ärztinnen an, den Großteil der Kinderbetreuung übernommen zu haben; umgekehrt waren es nur 6 Prozent. Beim Rest, also einem Viertel der Familien, wurde gerecht geteilt. Preiss: „Familienarbeit ist auch in Arztfamilien immer noch Frauenarbeit. Es stimmt also nach wie vor das Klischee, wonach der Mann Karriere macht, währenddessen die Frau jene beruflichen Nischen sucht, die in Einklang mit der Kinderbetreuung stehen."


Frauenfeindliches Verhalten ist (auch) im medizinischen Bereich ein Problemthema, auch wenn sexuelle Übergriffe die absolute Ausnahme sind: „Meist handelt es sich um geringschätzige und/oder anzügliche Bemerkungen, die von einer Mehrheit der Ärztinnen erlebt oder beobachtet werden", so Siegl. Preiss: „Wir beobachten hier eine deutlich höhere Sensibilisierung in den letzten Jahren, natürlich auch dank der aktuellen MeToo-Debatte. Trotzdem muss es unser Ziel sein, in Zukunft verstärkt darauf hinzuarbeiten, dass Übergriffe, auch wenn sie nur in verbaler Hinsicht erfolgen, als Grenzüberschreitung gesehen werden, die unter keinen Umständen toleriert werden kann."

Die gute Nachricht zum Schluss: 62 Prozent der befragten Ärztinnen sind grundsätzlich (sehr) zufrieden mit ihrer beruflichen Tätigkeit. Lediglich 3 Prozent haben bei der Umfrage „gar nicht zufrieden" angegeben. Am zufriedensten sind niedergelassene Fachärztinnen (80 Prozent), am wenigsten zufrieden sind Ärztinnen in Ausbildung (Anteil der mäßig bis wenig Zufriedenen: 44 Prozent).
---
 


Veranstaltungen

19
Mrz

Deeskalationstraining

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Deeskalationstraining
Beginn:
04.03.2019
Ende:
05.04.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
643827
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Schulungen für MitarbeiterInnen zum professionellen Umgang mit Gewalt und Aggression im Gesundheits- und Sozialwesen. Die Trainings konzentrieren sich auf Professionelles Deeskalationsmanagement nach dem Präventionskonzept von ProDeMa.

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision
Beginn:
08.03.2019
Ende:
08.09.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
644723
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Die Ausbildung dauert 15 Tage {12 + 3) und ist gegliedert in 6 Blöcke zu 2 bzw.3 Tagen. Hinzu kommen 2 verbindliche Gruppensupervisionen im Abstand von 6 und 12 Monaten zum Ausbildungsende.

- Einführung ins Deeskalationsmangement
- verschiedene Deeskalationsstufen
- Implementierung eines Deeskalationsmanagements
- Praktische Unterrichtskompetenz für Deeskalationsseminare
- Präsentationstraining
- weitere Deeskalationsstufen
- Praxis der verbalen Deeskalation
- verschiedene Deeskalationsstrategien bei Menschen mit unterschiedlichen psychiatrischen Krankheitsbildern
- Praxis der verbalen Deeskalation
- spezielle somatische Situationen
- Train-the-trainer, Durchführung der Lehrproben
- Integratives Training
- Qualitätssicherung
- Trainings zu unterschiedlichen Handlungskompetenzen
- Ausbildungsabschluss

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Crisis Resource Management

Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Crisis Resource Management
Beginn:
12.03.2019
Ende:
15.05.2019
Ort:
Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
638745
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Einführung Simulator, CRM Vortrag, Simulationstraining

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Winter Akademie 2019

Europahaus Mayrhofen 6290 Mayrhofen Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Winter Akademie 2019
Beginn:
17.03.2019
Ende:
22.03.2019
Ort:
Europahaus Mayrhofen 6290 Mayrhofen Österreich
Fortbildungs-ID:
644099
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Kataraktoperation und die Pars Plana Vitrectomie

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

09:00

Fachseminar "Scheinwerfer in der Veranstaltungstechnik - Gefährdungsbeurteilung nach VOPST"

Hotel Grauer Bär Universitätsstraße 5-7 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Fachseminar "Scheinwerfer in der Veranstaltungstechnik - Gefährdungsbeurteilung nach VOPST"
Beginn:
19.03.2019
Ende:
19.03.2019
Ort:
Hotel Grauer Bär Universitätsstraße 5-7 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
615070
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:
  • Physikalische Grundlagen und Wirkungen optischer Strahlung
  • Verordnung optische Strahlung (VOPST)
  • Bewertung und Grenzwerte
  • Risikogruppen gem. EN 62471
  • Geeignete Schutzmaßnahmen (Abschirmungen, Schutzbrillen, Kleidung)
  • Gefährdungsbeurteilung und Fachkunde nach der VOPST
Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

16:00

DOACS ... und wenn's dann doch blutet ...?

BKH St. Johann in Tirol Bahnhofstraße 14 6380 St. Johann in Tirol Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
DOACS ... und wenn's dann doch blutet ...?
Beginn:
19.03.2019
Ende:
19.03.2019
Ort:
BKH St. Johann in Tirol Bahnhofstraße 14 6380 St. Johann in Tirol Österreich
Fortbildungs-ID:
644764
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Anästhesie- und Intensivmeeting

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

19:30

Update chronisch venöse Insuffizienz

BKH Kufstein Endach 27 6330 Kufstein Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Update chronisch venöse Insuffizienz
Beginn:
19.03.2019
Ende:
19.03.2019
Ort:
BKH Kufstein Endach 27 6330 Kufstein Österreich
Fortbildungs-ID:
644251
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Update zur Diagnostik  und zu neuen Therapieformen der Varizen

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

20:00

Balintgruppe - Schwaz

Praxis Dr. Schöpf Bahnhofstraße 10 6130 Schwaz Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Balintgruppe - Schwaz
Beginn:
19.03.2019
Ende:
19.03.2019
Ort:
Praxis Dr. Schöpf Bahnhofstraße 10 6130 Schwaz Österreich
Fortbildungs-ID:
641013
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Reflexion der Arzt-Patienten-Beziehung im Kontekt des Praxisalltages

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:


20
Mrz

Deeskalationstraining

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Deeskalationstraining
Beginn:
04.03.2019
Ende:
05.04.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
643827
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Schulungen für MitarbeiterInnen zum professionellen Umgang mit Gewalt und Aggression im Gesundheits- und Sozialwesen. Die Trainings konzentrieren sich auf Professionelles Deeskalationsmanagement nach dem Präventionskonzept von ProDeMa.

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision
Beginn:
08.03.2019
Ende:
08.09.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
644723
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Die Ausbildung dauert 15 Tage {12 + 3) und ist gegliedert in 6 Blöcke zu 2 bzw.3 Tagen. Hinzu kommen 2 verbindliche Gruppensupervisionen im Abstand von 6 und 12 Monaten zum Ausbildungsende.

- Einführung ins Deeskalationsmangement
- verschiedene Deeskalationsstufen
- Implementierung eines Deeskalationsmanagements
- Praktische Unterrichtskompetenz für Deeskalationsseminare
- Präsentationstraining
- weitere Deeskalationsstufen
- Praxis der verbalen Deeskalation
- verschiedene Deeskalationsstrategien bei Menschen mit unterschiedlichen psychiatrischen Krankheitsbildern
- Praxis der verbalen Deeskalation
- spezielle somatische Situationen
- Train-the-trainer, Durchführung der Lehrproben
- Integratives Training
- Qualitätssicherung
- Trainings zu unterschiedlichen Handlungskompetenzen
- Ausbildungsabschluss

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Crisis Resource Management

Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Crisis Resource Management
Beginn:
12.03.2019
Ende:
15.05.2019
Ort:
Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
638745
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Einführung Simulator, CRM Vortrag, Simulationstraining

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Winter Akademie 2019

Europahaus Mayrhofen 6290 Mayrhofen Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Winter Akademie 2019
Beginn:
17.03.2019
Ende:
22.03.2019
Ort:
Europahaus Mayrhofen 6290 Mayrhofen Österreich
Fortbildungs-ID:
644099
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Kataraktoperation und die Pars Plana Vitrectomie

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

08:00

Delir-Projekt 3.0

Chirurgie SR 2/G01 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Delir-Projekt 3.0
Beginn:
20.03.2019
Ende:
20.03.2019
Ort:
Chirurgie SR 2/G01 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
644428
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Delir-Projekt 3.0 Start up

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Simulation.Tirol Regional-Anästhesie Kurs

PL Simulation.Tirol GmbH Schlöglstraße 57 6060 Hall in Tirol Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Simulation.Tirol Regional-Anästhesie Kurs
Beginn:
20.03.2019
Ende:
21.03.2019
Ort:
PL Simulation.Tirol GmbH Schlöglstraße 57 6060 Hall in Tirol Österreich
Fortbildungs-ID:
641864
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Noch mehr Infos: https://simulationtirol.com/mediziner/regionalanaesthesie-kurs/

Unser Regionalanästhesie-Kurs ist ein echter Workshop. Unsere Fortbildungen sind maximal Praxis lastig. In diesem Kurs siehst du keine Dia-Shows, sondern du wirst selbst 2 Tage lang pausenlos Schallen und Stechen.

Du lernst in eigenen Blöcken für obere Extremitäten, untere Extremitäten und rückenmarksnahe Vefahren, wie du Plexen genau findest und infiltrierst, ohne die Nerven zu schädigen. Du lernst, wie du perfekt schallst, die Nadel positionierst und führst.

Am Kadavar und an Gel-Pads kannst du deine Technik lebensecht trainieren, üben und verfeinern. Stichst du daneben, wirst du es lebensecht erleben.

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

16:15

Ärztliche Dokumentationsfehler und deren Folgen

A.ö. Bezirkskrankenhaus Kufstein 6330 Kufstein Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Ärztliche Dokumentationsfehler und deren Folgen
Beginn:
20.03.2019
Ende:
20.03.2019
Ort:
A.ö. Bezirkskrankenhaus Kufstein 6330 Kufstein Österreich
Fortbildungs-ID:
638419
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Ärztliche Dokumentationsfehler und deren Folgen

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

16:30

Balintgruppe BKH Hall/Tirol

BKH Hall/Tirol Milserstr. 10 6060 Hall/Tirol Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Balintgruppe BKH Hall/Tirol
Beginn:
20.03.2019
Ende:
20.03.2019
Ort:
BKH Hall/Tirol Milserstr. 10 6060 Hall/Tirol Österreich
Fortbildungs-ID:
642892
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Fallbezogene Balintarbeit, nicht fachspezifisch

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

16:30

SIM-Training

Kinderzentrum Innsbruck Neo Intensiv Anichstr. 35 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
SIM-Training
Beginn:
20.03.2019
Ende:
20.03.2019
Ort:
Kinderzentrum Innsbruck Neo Intensiv Anichstr. 35 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
644851
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Simulationstraining - die Erstversorgung von Früh und Neugeborenen, Algorithmus, Crisis Resource Management, Systemsicherheitscheck, 2 x Stimulation an Reanimationspuppe mit OA, Assistent + Schwester

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

20:00

Balintgruppe Dr Ritter_Anich 7

Ärztekammer für Tirol Anichstraße 7 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Balintgruppe Dr Ritter_Anich 7
Beginn:
20.03.2019
Ende:
20.03.2019
Ort:
Ärztekammer für Tirol Anichstraße 7 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
642435
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Reflexion der unbewussten Arzt-Patienten-Beziehung

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:


Unsere Beratungsangebote

Persönlich

Mo. - Fr.: 8:00 - 12:00 Uhr
Mi.: 13:00 - 17:00 Uhr


Telefonisch

Mo. - Do.: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 08:00 - 13:00 Uhr


Online

Sie können uns gerne jederzeit per E-Mail erreichen

Informationen

Ärzteausbildung Neu              

Aktuelle Informationen finden Sie hier           

 

Erwachsenenschutz-Gesetz           

Informationen und Dokumente finden Sie hier