Aktuelles

Artur Wechselberger, der Präsident der Ärztekammer für Tirol, forderte die Kongressteilnehmer des 52. Kongresses für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in seiner Begrüßungsansprache auf, die aus der Mangelsituation in der Nachbesetzung von Arztstellen entstehende Diskussion zur Fortentwicklung der Primärversorgung zu nutzen. „Endlich wird allgemein anerkannt, dass ein Gesundheitssystem ohne funktionierende Primärversorgung nicht erfolgreich sein kann", brachte Wechselberger die Versäumnisse der letzten Jahre auf den Punkt. Universität, Länder und Krankenkassen müssten mit der Ärzteschaft zusammenarbeiten, um von der Ausbildung bis zur Honorierung ein für junge Ärztinnen und Ärzte attraktives Arbeitsumfeld in der Allgemeinmedizin zu schaffen.

Die Krankenhausträger erinnerte der Tiroler Ärztekammerpräsident daran, dass ein Tiroler Landesgesetz sie verpflichte, ausreichend viele Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner auszubilden.

Im Rahmen des Kongresses wurde auch ein „Masterplan Allgemeinmedizin" vorgestellt, an dem der Bundesobmann der Allgemeinmediziner, der Tiroler Landarzt MR Dr. Edgar Wutscher, für die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) maßgeblich mitgearbeitet hat.

Die Allgemeinmediziner der ÖÄK und der Fachgesellschaft ÖGAM haben einen "Masterplan" und grundsätzliche Ideen präsentiert, mit denen Allgemeinmediziner aufs Land gelockt werden sollen und die Allgemeinmedizin in Österreich ganz generell an Attraktivität gewinnen soll.

Unter anderem konnte sich Sebastian Huter, selbst Allgemeinmediziner in Salzburg und Mitglied der ÖGAM, bei der Pressekonferenz etwa Prämien bei der Übernahme von landärztlichen Praxen vorstellen, die nicht nachbesetzt werden konnten. Auch die Arbeitsbelastung müsse im Rahmen bleiben und die Notdienste im ländlichen Raum gut geregelt sein, so Huter. Darüber hinaus sei der "hohe Arbeitsethos" der bisherigen Landärzte der "neuen Generation" nicht mehr aufzuzwingen. Eine Teilung der Arbeitslast, etwa durch Praxisteilung mit einem zweiten Allgemeinmediziner, erschien ihm ebenfalls als möglicher Weg für die "neue Generation".

Dass man aber auch bei der Ausbildung der künftigen Ärztinnen und Ärzte und bei der Aufwertung der Allgemeinmedizin ansetzen müsse, war Konsens unter den Anwesenden. Peter Loidl, Vizerektor der Medizinischen Universität Innsbruck, wünschte sich, dass Studierende vom ersten Semester mit Allgemeinmedizin in Berührung kommen sollen. Auch eine Professur für Allgemeinmedizin würde zur Erhöhung des Ansehens beitragen und somit eine bessere Versorgung gewährleisten. In manchen Regionen sei der Mangel an Allgemeinmedizinern bereits ein "faktisch existierendes Szenario". Das Problem liege aber bei der Verteilung, schob er nach, denn in Innsbruck gebe es nämlich beispielsweise genug Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner.

Um dieses Problem zu bewältigen sah Herbert Bachler von der Medizinischen Universität Innsbruck den Kontakt mit Lehrpraxen im ländlichen Raum als zentral an. Durch diesen Kontakt im Rahmen des unter anderem von ihm ins Leben gerufenen "Mentoring-Programms" gelinge es verstärkt, dass zunehmend mehr Mediziner "in die Peripherie" gingen. Patentlösungen, so betonte man unisono, gebe es aber keine. "Strukturen sollten aber aus dem entstehen, was schon da ist", betonte er die Wichtigkeit von "regionalen Konzepten". "Primärversorgungszentren" etwa bei Taleingängen, können nämlich zu "Katastrophen" führen und die letzten Allgemeinärzte aus den Tälern vertreiben, so Bachler.

Vom 13. bis 15. September wird beim 52. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin unter dem Titel "Wissenschaft braucht Hausärzte - Hausärzte brauchen Wissenschaft" über dieses und andere Problemfelder nachgedacht. Veranstalter des Kongresses ist die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM), die ÖGAM und die Südtiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin. Die Medizinische Universität Innsbruck und die Tiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin (TGAM) sind Kooperationspartner.


Veranstaltungen

24
Apr

Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision
Beginn:
08.03.2019
Ende:
08.09.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
644723
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Die Ausbildung dauert 15 Tage {12 + 3) und ist gegliedert in 6 Blöcke zu 2 bzw.3 Tagen. Hinzu kommen 2 verbindliche Gruppensupervisionen im Abstand von 6 und 12 Monaten zum Ausbildungsende.

- Einführung ins Deeskalationsmangement
- verschiedene Deeskalationsstufen
- Implementierung eines Deeskalationsmanagements
- Praktische Unterrichtskompetenz für Deeskalationsseminare
- Präsentationstraining
- weitere Deeskalationsstufen
- Praxis der verbalen Deeskalation
- verschiedene Deeskalationsstrategien bei Menschen mit unterschiedlichen psychiatrischen Krankheitsbildern
- Praxis der verbalen Deeskalation
- spezielle somatische Situationen
- Train-the-trainer, Durchführung der Lehrproben
- Integratives Training
- Qualitätssicherung
- Trainings zu unterschiedlichen Handlungskompetenzen
- Ausbildungsabschluss

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Crisis Resource Management

Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Crisis Resource Management
Beginn:
12.03.2019
Ende:
15.05.2019
Ort:
Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
638745
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Einführung Simulator, CRM Vortrag, Simulationstraining

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Wirkungsvoll Führen - das intraprofessionelle Führungskräfteentwicklungsprogramm der Tirol Kliniken GmbH

BH Seehof Gramartstraße 10 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Wirkungsvoll Führen - das intraprofessionelle Führungskräfteentwicklungsprogramm der Tirol Kliniken GmbH
Beginn:
25.03.2019
Ende:
10.12.2019
Ort:
BH Seehof Gramartstraße 10 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
635886
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Zusammenwachsen, Führung, Arbeitsrecht Konflikt und Widerstand, Team, Resonanz, "Auswahlgespräche führen",

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Deeskalationstraining

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Deeskalationstraining
Beginn:
28.03.2019
Ende:
03.05.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
645384
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Schulungen für MitarbeiterInnen zum professionellen Umgang mit Gewalt und Aggression im Gesundheits- und Sozialwesen. Die Trainings konzentrieren sich auf Professionelles Deeskalationsmanagement nach dem Präventionskonzept von ProDeMa.

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

PAD2BED

LKH Hall Milser Straße 10 6060 Hall in Tirol Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
PAD2BED
Beginn:
10.04.2019
Ende:
24.04.2019
Ort:
LKH Hall Milser Straße 10 6060 Hall in Tirol Österreich
Fortbildungs-ID:
645808
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

PED2BED

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Situativ Führen - Die Kunst der flexiblen Führung

Bildungshaus Seehof 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Situativ Führen - Die Kunst der flexiblen Führung
Beginn:
24.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
Bildungshaus Seehof 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
647026
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

-Grundsätze (situativer) Führung
-Führungsbereich bestimmen
-Die unterschiedlichen Selbständigkeitsgrade bei Mitarbeitern
-Die verschiedenen Führungsstile und ihre Unterschiede
-Führungsverhalten flexibel anpassen
-Führungsstil-Analyse
-Beispiele aus der Praxis und aus dem Berufsalltag der Teilnehmenden

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

14:00

Fortbildung kompakt – klinikübergreifende Fortbildung, Thema: HIV/AIDS in der klinischen Praxis

Tirol Kliniken GmbH Anichstraße 35 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Fortbildung kompakt – klinikübergreifende Fortbildung, Thema: HIV/AIDS in der klinischen Praxis
Beginn:
24.04.2019
Ende:
24.04.2019
Ort:
Tirol Kliniken GmbH Anichstraße 35 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
647006
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Allgemeinmedizinische Inhalte

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

16:45

Assistenten Balintgruppe PKH Hall/Tirol

PKH Hall/Tirol Thurnfeldgasse 14 6060 Hall/Tirol Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Assistenten Balintgruppe PKH Hall/Tirol
Beginn:
24.04.2019
Ende:
24.04.2019
Ort:
PKH Hall/Tirol Thurnfeldgasse 14 6060 Hall/Tirol Österreich
Fortbildungs-ID:
642633
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Fallbezogene, fachspezifische Balintgruppe

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

19:00

Niederlassung als Allgemeinmediziner- noch zeitgemäß ?

Gasthof Schanz 6341 Ebbs Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Niederlassung als Allgemeinmediziner- noch zeitgemäß ?
Beginn:
24.04.2019
Ende:
24.04.2019
Ort:
Gasthof Schanz 6341 Ebbs Österreich
Fortbildungs-ID:
648543
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Einzelpraxis- Zusammenarbeitsformen-PVE

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:


25
Apr

Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Ausbildung zum(r) Deeskalationstrainer(in) - 2. Supervision
Beginn:
08.03.2019
Ende:
08.09.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
644723
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Die Ausbildung dauert 15 Tage {12 + 3) und ist gegliedert in 6 Blöcke zu 2 bzw.3 Tagen. Hinzu kommen 2 verbindliche Gruppensupervisionen im Abstand von 6 und 12 Monaten zum Ausbildungsende.

- Einführung ins Deeskalationsmangement
- verschiedene Deeskalationsstufen
- Implementierung eines Deeskalationsmanagements
- Praktische Unterrichtskompetenz für Deeskalationsseminare
- Präsentationstraining
- weitere Deeskalationsstufen
- Praxis der verbalen Deeskalation
- verschiedene Deeskalationsstrategien bei Menschen mit unterschiedlichen psychiatrischen Krankheitsbildern
- Praxis der verbalen Deeskalation
- spezielle somatische Situationen
- Train-the-trainer, Durchführung der Lehrproben
- Integratives Training
- Qualitätssicherung
- Trainings zu unterschiedlichen Handlungskompetenzen
- Ausbildungsabschluss

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Crisis Resource Management

Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Crisis Resource Management
Beginn:
12.03.2019
Ende:
15.05.2019
Ort:
Interdisziplinäres Trainingszentrum Innrain 98 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
638745
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Einführung Simulator, CRM Vortrag, Simulationstraining

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Wirkungsvoll Führen - das intraprofessionelle Führungskräfteentwicklungsprogramm der Tirol Kliniken GmbH

BH Seehof Gramartstraße 10 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Wirkungsvoll Führen - das intraprofessionelle Führungskräfteentwicklungsprogramm der Tirol Kliniken GmbH
Beginn:
25.03.2019
Ende:
10.12.2019
Ort:
BH Seehof Gramartstraße 10 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
635886
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Zusammenwachsen, Führung, Arbeitsrecht Konflikt und Widerstand, Team, Resonanz, "Auswahlgespräche führen",

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Deeskalationstraining

AZW 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Deeskalationstraining
Beginn:
28.03.2019
Ende:
03.05.2019
Ort:
AZW 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
645384
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Schulungen für MitarbeiterInnen zum professionellen Umgang mit Gewalt und Aggression im Gesundheits- und Sozialwesen. Die Trainings konzentrieren sich auf Professionelles Deeskalationsmanagement nach dem Präventionskonzept von ProDeMa.

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

Situativ Führen - Die Kunst der flexiblen Führung

Bildungshaus Seehof 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Situativ Führen - Die Kunst der flexiblen Führung
Beginn:
24.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
Bildungshaus Seehof 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
647026
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

-Grundsätze (situativer) Führung
-Führungsbereich bestimmen
-Die unterschiedlichen Selbständigkeitsgrade bei Mitarbeitern
-Die verschiedenen Führungsstile und ihre Unterschiede
-Führungsverhalten flexibel anpassen
-Führungsstil-Analyse
-Beispiele aus der Praxis und aus dem Berufsalltag der Teilnehmenden

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

18:30

40. Radiologie-Update "Aktuelle Entwicklung im MRT: Wegbereiter der Präzisionsmedizin und Neuroradiologie Anwendungen

LKI/Univ.-Kliniken Innsbruck Anichstraße 35 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
40. Radiologie-Update "Aktuelle Entwicklung im MRT: Wegbereiter der Präzisionsmedizin und Neuroradiologie Anwendungen
Beginn:
25.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
LKI/Univ.-Kliniken Innsbruck Anichstraße 35 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
647861
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die Radiologie ist eine der Disziplinen in der Medizin, die sich in den letzten Jahren enorm entwickelt hat. Gerade die technischen Erneuerungen wachsen teilweise exponentiell.

Der MRT-Sektor zeigt hier die deutlichste Entwicklung mit immer besseren Spulen, höheren Feldstärken und schnelleren Sequenzen.

Neue Methoden der "Artificial Intelligence" fliessen mehr und mehr ein in die Bilderstellung aber auch Auswertung, teilweise bereits in kommerziellen Systemen.

Über neueste Entwicklung der MRT wird uns Herr Dr. Kaindl (Executive Vice President Magnetic Resonance Siemens Healthcare GmbH) einen kompetenten Überblick geben. Wir sind sehr froh, diesen hochkarätigen Sprecher gewonnen zu haben und sozusagen aus erster Hand über die aktuellsten Themen des MRT zu hören.

Insgesamt aber stellt sich die Frage, bei allem "guten" Fortschritt, welchen Benefit hat dies für den klinischen  Alltag?

Anhand von Beispielen aus der Neuroradiologie werden Redner und Rednerinnen der Universitätsklinik diesen Aspekt darstellen.

Das Programm verspricht sicherlich eine Grundlage für eine angeregte Diskussion zu werden.

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

19:00

"Fortbildung Diagnostik und Therapie häuslicher Gewalt"

Krankenhaus Zams - Psychotherapeutische Ambulanz 6511 Zams Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
"Fortbildung Diagnostik und Therapie häuslicher Gewalt"
Beginn:
25.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
Krankenhaus Zams - Psychotherapeutische Ambulanz 6511 Zams Österreich
Fortbildungs-ID:
641587
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Diagnostik und Therapie häuslicher Gewalt

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

19:00

Bezirksrettungsübung Imst

ÖRK Bezirksstelle Imst Meraerstraße 16 6460 Imst Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Bezirksrettungsübung Imst
Beginn:
25.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
ÖRK Bezirksstelle Imst Meraerstraße 16 6460 Imst Österreich
Fortbildungs-ID:
645167
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Simulation eines Großschadensereignisses, klare Verletzungsmuster, Debriefing

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

19:00

Qualitätszirkel niedergelassener Neurologen

Praxis Dr. Wolfgang Berger Innsbrucker Straße 18 6130 Schwaz Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Qualitätszirkel niedergelassener Neurologen
Beginn:
25.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
Praxis Dr. Wolfgang Berger Innsbrucker Straße 18 6130 Schwaz Österreich
Fortbildungs-ID:
638702
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Hygiene in der Praxis

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

19:00

Schmerz und Psyche

Gruber`s 6320 Angerberg Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Schmerz und Psyche
Beginn:
25.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
Gruber`s 6320 Angerberg Österreich
Fortbildungs-ID:
649245
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Schmerztherape, Psychsomatik

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

19:30

Qualitätszirkel Süd-östliches Mittelgebirge

Gasthof Wiesenhof Rinner Str. 31 6071 Aldrans Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Qualitätszirkel Süd-östliches Mittelgebirge
Beginn:
25.04.2019
Ende:
25.04.2019
Ort:
Gasthof Wiesenhof Rinner Str. 31 6071 Aldrans Österreich
Fortbildungs-ID:
648505
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Journal Club  Teilnehmer stellen Bücher und Zeitschriften an hand eines interessanten Artikels vor

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:


Unsere Beratungsangebote

Persönlich

Mo. - Fr.: 8:00 - 12:00 Uhr
Mi.: 13:00 - 17:00 Uhr


Telefonisch

Mo. - Do.: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 08:00 - 13:00 Uhr


Online

Sie können uns gerne jederzeit per E-Mail erreichen

Informationen

Ärzteausbildung Neu              

Aktuelle Informationen finden Sie hier           

 

Erwachsenenschutz-Gesetz           

Informationen und Dokumente finden Sie hier