Aktuelles

ELGA: Benutzerfreundlichkeit und Datensicherheit haben Priorität

ÖÄK-Mayer: Dokumentenarchitektur ist nicht ausreichend – ELGA derzeit keine Arbeitserleichterung

 

Der elektronische Gesundheitsakt (ELGA) erweise sich einmal mehr als unausgegorenes, riskantes Projekt, sagte der Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Harald Mayer, am Donnerstag in einer Aussendung. „Die Kollegen der Ärztekammer Wien haben eine umfangreiche Studie zur Datensicherheit durchführen lassen. Die Ergebnisse sind durchaus alarmierend", so Mayer.

 

Vor allem der Umstand, dass die Sicherheitsniveaus bei den sogenannten Gesundheitsdiensteanbietern (GDA) zu wünschen übriglassen, sei beunruhigend. Mayer: „Es sollte uns aufrütteln, dass Hackerangriffe auf ein Datensystem heutzutage bei mangelhaft eingerichteten Drahtlos-Verbindungen oder unsicheren Passwörtern leicht durchgeführt werden können. Gerade im Gesundheitsbereich ist es von enormer Wichtigkeit, diese sensiblen Daten und damit die Patientinnen und Patienten zu schützen."

 

Die Datensicherheit sei jedoch nicht der einzige Kritikpunkt, führte der Bundeskurienobmann weiter aus. Sowohl aus ärztlicher, aber auch aus Patientensicht sei vor allem die Usability, also die Benutzerfreundlichkeit, nach wie vor ein großes Thema: „Wir brauchen eine Dokumentenarchitektur, die es uns erlaubt, in den Dokumenten zu suchen. Wenn wir eine komplette Krankenakte durchlesen müssen, um die Informationen zu erhalten, die wir benötigen, dann ist das keine Zeitersparnis und erst recht keine Arbeitserleichterung", plädierte Mayer einmal mehr für eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit. Auch die Finanzierungsfrage müsse endlich geklärt werden. „ELGA ist ein öffentliches Infrastrukturprojekt und sollte dementsprechend auch von der öffentlichen Hand finanziert werden", forderte der ÖÄK-Vizepräsident abschließend. (slv/bs)


Veranstaltungen

24
Mai

14:00

Fortbildung kompakt – klinikübergreifende Fortbildung, Thema: "Palliative Betreuung am Lebensende"

Tirol Kliniken GmbH Anichstraße 35 6020 Innsbruck Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Fortbildung kompakt – klinikübergreifende Fortbildung, Thema: "Palliative Betreuung am Lebensende"
Beginn:
24.05.2017
Ende:
24.05.2017
Ort:
Tirol Kliniken GmbH Anichstraße 35 6020 Innsbruck Österreich
Fortbildungs-ID:
582907
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

allgemeinmedizinische Inhalte

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

15:30

Fortbildung Psychiatrie und Psychotherapie: "Innovative Systeme psychiatrischer Versorgung"

LKH Hall, Haus 5, Festsaal Milser Straße 10 6060 Hall in Tirol Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Fortbildung Psychiatrie und Psychotherapie: "Innovative Systeme psychiatrischer Versorgung"
Beginn:
24.05.2017
Ende:
24.05.2017
Ort:
LKH Hall, Haus 5, Festsaal Milser Straße 10 6060 Hall in Tirol Österreich
Fortbildungs-ID:
577382
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Aktuelles Thema Psychiatrie

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

16:30

Turnusärzte-Balintgruppe KH Kufstein - Dr Ritter

KH Kufstein - Speisesaal Endach 27 6330 Kufstein Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Turnusärzte-Balintgruppe KH Kufstein - Dr Ritter
Beginn:
24.05.2017
Ende:
24.05.2017
Ort:
KH Kufstein - Speisesaal Endach 27 6330 Kufstein Österreich
Fortbildungs-ID:
575542
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:

Fallbezogene, fachspezifische Balintgruppe

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:


25
Mai

ERC - ALS - Providerkurs

Bildungszentrum Grillhof Grillhofweg 100 6080 Vill Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
ERC - ALS - Providerkurs
Beginn:
25.05.2017
Ende:
27.05.2017
Ort:
Bildungszentrum Grillhof Grillhofweg 100 6080 Vill Österreich
Fortbildungs-ID:
576034
Paragraph 40 Fortbildung:
Ja
Beschreibung:

ACS, Rhythmusstörungen, erweiterte ärztliche Wiederbelebung, Airway Management, Spezielle Notfälle, Post-resus-care, ...

Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:

09:00

Fachseminar "Natürliche Strahlenquellen am Arbeitsplatz" - Anwendungen, Schutzmaßnahmen, Vorschriften

Landhotel Reschenhof Bundesstraße 7 6068 Mils in Tirol Österreich
Tiroler Fortbildungen
Titel:
Fachseminar "Natürliche Strahlenquellen am Arbeitsplatz" - Anwendungen, Schutzmaßnahmen, Vorschriften
Beginn:
25.05.2017
Ende:
25.05.2017
Ort:
Landhotel Reschenhof Bundesstraße 7 6068 Mils in Tirol Österreich
Fortbildungs-ID:
556001
Paragraph 40 Fortbildung:
Nein
Beschreibung:
  • Physikalische Grundlagen zur ionisierenden Strahlung (natürliche und künstliche Strahlenquellen, Strahlenarten, Eindringtiefen, Dosisbegriffe, Grenzwerte)
  • Vorkommen und Verwendung von Strahlenquellen
  • Messtechnik für ionisierende Strahlung, Dosisermittlung, Bewertung und Grenzwerte
  • Sicherheitstechnik (Abschirmungen, Schutzhüllen, Abstand, etc.)
  • Gesetzliche Grundlagen, Normen
  • Strahlenschutzbeauftragter
  • Sicherheitsanalyse, Störfallanalyse, Notfallplanung, Verhalten bei Unfällen
Weiterempfehlen:

Kopieren Sie folgende URL um von einer externen Seite auf diesen Kalendertag zu verlinken:


Unsere Beratungsangebote

Persönlich

Mo. - Fr.: 8:00 - 12:00 Uhr
Mi.: 13:00 - 17:00 Uhr


Telefonisch

Mo. - Do.: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 08:00 - 13:00 Uhr


Online

Sie können uns gerne jederzeit per E-Mail erreichen