BESONDERES

Anrechnung ausländische Ausbildungszeiten

Gemäß § 14 Ärztegesetz ist eine im Ausland absolvierte ärztliche Ausbildung unter der Voraussetzung der Gleichwertigkeit zur Gänze oder teilweise auf die jeweils für die Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin, Facharzt oder in einem Additivfach vorgesehene Dauer in Österreich anzurechnen. Über die Anrechnung von Ausbildungszeiten im Ausland entscheidet die Ausbildungskommission der Österreichischen Ärztekammer nach Vorlage der entsprechenden Ausbildungsnachweise. Eine Aussage über die Anrechenbarkeit kann somit erst nach absolvierter ausländischer Ausbildung getroffen werden. 

Der Antrag ist samt Unterlagen bei der zuständigen Landesärztekammer einzubringen. Weitere Infos sowie das Antragsformular finden Sie unter Links/Downloads:

Ausbildung im Ausland - Anrechnung in Österreich

Antrag von ausländischen Ausbildungszeiten:

Antrag zum Downloaden (Druckversion)

 

Eine Frist für die Beantragung der Anrechenbarkeit von ausländischen Ausbildungszeiten besteht nicht, es wird jedoch angeraten, ausländische Ausbildungszeiten nach Absolvierung von der Österreichischen Ärztekammer anrechnen zu lassen, um zeitliche Verzögerungen bei nachfolgender allenfalls notwendiger Ablegung der Arztprüfung sowie bei der Diplomausstellung zu vermeiden.