AUSBILDUNGSSTÄTTEN

Anerkennung von Ausbildungsstätten/Lehrpraxen:

Das Ansuchen ist vom Rechtsträger der jeweiligen Krankenanstalt bzw. vom Inhaber/von der Inhaberin der Ordination mittels Formblattes an die Österreichische Ärztekammer im Wege der jeweiligen Landesärztekammer zu richten (Voraussetzungen für die Anerkennung als Ausbildungsstätte/Zuerkennung einer Ausbildungsstelle siehe unter § 9 bis 13 Ärztegesetz).

Die notwendigen Formulare und Formblätter finden Sie auf der Seite der Österreichischen Ärztekammer.

 

Anerkennung von Lehrpraxen:

Kriterien für die Anerkennung als Lehrpraxis

Für die Bewilligung von Ordinationsstätten als Lehrpraxis sind folgende Voraussetzungen vorgesehen:

  • geforderte Patientenfrequenz: Betreuung von zumindest 800 Patientinnen/Patienten pro Quartal in einem Durchrechnungszeitraum von einem Jahr (dieses Anerkennungskriterium gilt nur für die Bewilligung allgemeinmedizinische Lehrpraxen und nicht für Fachärzte!)
  • mindestens vierjährige Berufserfahrung als niedergelassene Ärztin/niedergelassener Arzt oder als sonst freiberuflich tätige Ärztin/tätiger Arzt (zB Vertretungstätigkeiten im Rahmen von Ordinationsstätten)
  • Absolvierung eines Lehrpraxisleiterseminares im Ausmaß von zwölf Stunden gültiges DFP-Diplom
  • räumliche Ausstattung, die den ungestörten Kontakt der Turnusärztin/des Turnusarztes mit den Patientinnen/Patienten ermöglicht, wie insbesondere ein eigener Untersuchungsraum
  • Vorlage eines schriftlichen Ausbildungskonzeptes (dazu wird einer Mustervorlage von der ÖÄK erarbeitet)
  • entsprechende EDV Ausstattung (bei Kassenärzten entsprechend dem Gesamtvertrag) Kenntnisse der Grundlagen der Gesundheitsökonomie
  • ökonomische Verschreibweise
  • keine vorausgehende Kündigung eines Einzelvertrages zu einem Sozialversicherungsträger durch einen Sozialversicherungsträger innerhalb der letzten 15 Jahre
  • keine rechtskräftige Entscheidung zur Honorarrückzahlung in einem Schiedskommissionsverfahren in den letzten fünf Jahren vor Antragsstellung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Anhörung des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger zu den kassenrechtlich relevanten Punkten

Aufgrund des steigenden Bedarfs im kommenden Jahr sind interessierte Praxisinhaber und -inhaberinnen, die die Bedingungen erfüllen, eingeladen, sich als Ausbildner/Ausbildnerin zur Verfügung zu stellen. Dazu werden von der Ärztekammer für Tirol Lehr(gruppen)praxisleiterseminare (Präsenzseminar: Medizinische Didaktik und Erstellung eines Ausbildungskonzeptes) angeboten. Die Module der E-Learning Fortbildung sind über die Website der Akademie der Ärzte https://www.arztakademie.at/fortbildungsangebot/e-learning/e-learning-fuer-lehrgruppenpraxisleiter/ zu absolvieren.